Interstuhl Cup in Ettenkirch

Nachdem ich bei der ersten Interstuhl Cup Etappe in Fluorn, bedingt durch einen grippalen Infekt, nicht starten konnte musste ich noch leicht angeschlagen in Ettenkirch an den Start gehen. Ansonsten wäre ich schon gleich zu Anfang der Saison aus der Gesamtwertung des Interstuhl Cups gefallen (es sind nur 2 Streichresultate möglich).

In Ettenkirch lief es, trotz einem Puls von 130 bereits im Stillstand vor dem Start, ganz passabel. In einer Wertung konnte ich 2 Punkte ersprinten und dies reichte in der Endabrechnung zum 9. Rang.

Interstuhl Cup in Ettenkirch 2015

Interstuhl Cup in Ettenkirch 2015

Mein Teamkollege beim RSV Tailfingen, Marco Heller, konnte den 2. Platz erringen und sich in der Wertung um das Spitzenreitertrikot nach vorne arbeiten. Glückwunsch  zu dieser Leistung an dieser Stelle.