Interstuhl Cup

Bei den ersten Rennen zum Interstuhl Cup lief es nicht so gut. Krankheitsbedingt musste ich auf den Start bei 3 Rennen verzichten, im April kam ich auf ganze 300 km auf dem Rad, davon 140 bei den Interstuhl Rennen in Bodelshausen und Fluorn. Natürlich waren die Ergebnisse dementsprechend. In Fluorn startete ich sogar mit einer Stirnhöhlenentzündung was sich später mit erneutem Trainingsausfall bemerkbar machte.

In Deisslingen, bei einem durch die Witterung mit 5 Grad und starkem Regen schweren Rennen konnte ich mit dem 10. Platz meine erste Platzierung erzielen, zudem reichte das für den 5. Rang in der Interstuhl-Cup Wertung. Leider ist bereits der Zug Richtung Jahreswertung abgefahren, durch die fehlenden Starts kann ich nicht mehr nach vorne kommen.