Start Ebringer Bergsprint 2012

Start Ebringer Bergsprint 2012 - Quelle: http://www.rsv-ebringen.de/

Beim Ebringer Bergsprint, dem zweiten Lauf zur Schwarzwaldkönig-Serie konnte ich meine Hoffungen auf einen vorderen Platz mit den Plätzen 9 beim Einzelzeitfahren und 7 beim Bergsprint nicht ganz erfüllen.
In der Gesamtwertung der Serie liege ich nun auf dem 7. Gesamtrang.

Presse
RADSPORT. Auf der zweiten Etappe der Schwarzwaldkönig-Serie, dem Ebringer Bergsprintkönig, fuhren am gestrigen Sonntag 124 Teilnehmer in zwei Durchgängen um den Tagessieg und wichtige Punkte in der Gesamtwertung. Strömender Regen machte die nur knapp drei Kilometer lange Strecke – von Ebringen, den Schönberg hinauf zur Berghauser Kapelle – auf der es 250 Höhenmeter zu überwinden galt, dabei zur echten Belastungsprobe.

Im ersten Durchgang, dem Einzelzeitfahren, fuhren die Amateur- und Lizenzsportler zunächst um die Platzierungen im Gesamtklassement. Die besten 25 Frauen, Männer, Junioren und Senioren qualifizierten sich für die anschließende Massenstartrunde, in der es um den Tagessieg mit Geld- und Sachpreisen ging. Frederik Nagel vom Team Strassacker, der die erste Etappe von Badenweiler auf den Hochblauen eine Woche zuvor für sich entscheiden konnte, ging zunächst in Führung, musste sich am Ende jedoch mit Platz zwei zufriedengeben. Enttäuscht war der 29-Jährige deswegen nicht: „Nach einer Nacht mit wenig Schlaf, drei Stunden Anreise und bei so einem Wetter geht das in Ordnung“, resümierte der Bergspezialist aus Kahl bei Aschaffenburg nach Durchgang eins.Quelle: Badische Zeitung

Ebringer Bergsprint 2012Was ist der Ebringer Bergsprint?
Der Ebringer Bergsprint besteht aus einem Hauptlauf und einem Finallauf. Prinzipiell hat jeder Teilnehmer die Chance am Finallauf teilzunehmen. Voraussetzung ist eine entsprechende Platzierung im Hauptlauf.
Der Ebringer Bergsprint ist ein separates Radrennen welches unter anderem der Rennserie Schwarzwaldkönig angehört.
Veranstalter-Homepage