Tag:Interstuhl Cup

Platz 4 beim Interstuhl Cup Gremmelsbach

Beim beim Interstuhl Cup in Gremmelsbach reichte es zum 4. Platz. Das Bergrennen wurde in zwei Etappen ausgefahren. Zuerst wurde im Einzelstart, nur gegen die Uhr, auf der 4 km langen und mit 250 Höhenmetern sehr anspruchsvollen Bergstrecke gefahren. Nach dem 1. Lauf lag ich auf Platz 2, nur 3 Sekunden hinter meinem Teamkollegen Dominik Hetzer. Im Finallauf konnte ich auf den letzten Metern meinen Kontrahenten nicht mehr folgen als diese den Sprint anzogen. Es gewann Stephan Wolfer vom RSV Tailfingen und Luca Baumann. 3. wurde Dominik Hetzer.

Bezirksmeisterschaft Berg ZAK 02.09.13

ZAK 02.09.13



5. Platz beim Interstuhl Cup Villingen

Beim Interstuhl Cup in Villingen passte endlich auch einmal das Wetter. Die Strecke war ebenso anspruchsvoll: der Villinger Kurs „Rund um den Warenberg“ mit der 900 Meter-Runde weist ein ständiges Auf und Ab mit ca. 25 HM pro Runde auf. In einem schnellen Rennen bei dem sich keine Gruppe entscheidend absetzen konnte war ich bei den Wertungssprints ab und an platziert, so dass ich vor der letzten Wertung noch auf Podestkurs war. Leider fehlte mir in der Schlusswertung „der richtige Schwung“ so dass ich hier leer ausging und am Ende 5. wurde. Immerhin gab es noch das Trikot des Bezirksbesten für die Mühen. Gewonnen hat Samuel Schmidt, der auch die Schlusswertung gewonnen hat.

Andreas Schindler beim Intestuhl Cup in Villingen

Andreas Schindler beim Intestuhl Cup in Villingen



Interstuhl Cup Gösslingen: Bezirksvizemeister

Erneut war das Wetter kalt und trüb, gegen Ende der 5. Etappe des Interstuhl Cups gingen Schauer nieder. Vor allem im letzten Renndrittel waren die Finger total taub und unterkühlt.

Kurz vor Schluss konnte sich eine fünfköpfige Spitzengruppe vom Hauptfeld absetzten, leider verpaßte ich um wenige Meter den Anschluss.

Zielsprint Gösslingen - Andreas Schindler

Zielsprint Gösslingen - Andreas Schindler

Im Spurt des Feldes konnte ich den 7. Rang belegen, was zugleich den Bezirksvizemeister bedeutete.

Fazit: super Beine und gute Stecke (endlich mit einem kleinen Anstieg) leider nicht rechtzeitig reagiert…



Platz 3 und Kreismeisterschaft beim Interstuhl Cup Finale in Sigmaringen

Beim Interstuhl Cup Finale in Sigmaringen konnte ich nochmals meine gute Form zum Saisonende unter Beweis stellen.

Sigmaringen Interstuhl Cup

Sigmaringen Interstuhl Cup

Mit 6 weiteren Fahrern konnten ich das komplette Feld überrunden. Leider reichte es in den meisten Wertungssprints „nur“ zum 3. Platz so dass ich auch in der Endwertung auf Platz 3 gewertet wurde.

Es gewann Florian Tenbruck vom RV Wendelsheim vor Raphael Bertschinger, dem Gesamtsieger der Sprintwertung.

Die letzte Etappe des Interstuhl Cups in Sigmaringen war gleichzeitig die Kreismeisterschaft des Radsportkreises Zollern Eyach, somit konnte ich zusätzlich Kreismeister der Elite werden und das Trikot des „Bezirksbesten“ gewinnen.

Insgesamt ein schöner Saisonabschluss da auch das Wetter gepasst hat.

Siegerehrung Interstuhl Cup Sigmaringen 2012

Siegerehrung Interstuhl Cup Sigmaringen 2012

Aus schwarzwaelder-bote.de:

…Im großen Finale fehlte der Gesamtführende Frank Scherzinger, doch ihm war der Gesamtsieg nicht zu nehmen führte er doch mit über 30 Punkten die Gesamtwertung an. Das Rennen dominierte Florian Tenbruck vom RV Wendelsheim zusammen mit weiteren sechs Fahrern fuhr er einen Rundenvorsprung heraus, und bei den Punktesprints führte er deutlich, so dass er klar gewann vor Raphael Bertschinger, dem Gesamtsieger der Sprintwertung und Andreas Schindler vom RSV Geislingen. Die Jahresvereinswertung gewann der TSV Betzingen, vor dem RV Wendelsheim und RSV Tailfingen…

…Die Etappe in Sigmaringen war gleichzeitig die Kreismeisterschaft des Radsportkreises Zollern Eyach, Kreismeister der Elite wurde Andreas Schindler vom RV Geislingen und der Seniorenklasse 2 Stefan Bock vom RV Tailfingen…



Platz 4 beim Interstuhl Cup in Bodelshausen

Bei hochsommerlichen Temperaturen startete das Große Finale über 70 Runden.

Siegerehrung Interstuhl Cup Bodelshausen 2012

Siegerehrung Interstuhl Cup Bodelshausen 2012

Der Kurs war durch den langgezogenen Anstieg und die kurvige Abfahrt nicht einfach zu fahren. Bereits nach 10 Runden, also kurz nach der ersten Wertung, kam eine Attacke von Ralf Augke. Ich und Frank Scherzinger fuhren mit.

Der Vorsprung wurde schnell größer und von hinten kam noch nach einigen Runden Rafael Bertschinger aufgefahren. Nach knapp 50 Runden konnten wir dann das Feld überrunden.

Tagesergebnis Bodelshausen 2012